Es stand letzten Freitag die restliche Urlaubsplanung an. Ich entschied mich, meinen Resturlaub für dieses Jahr die Woche vor Weihnachten zu nehmen, weil meine Mutter in der Woche Geburtstag hat. Es ist Vorweihnachtszeit und es kommt häufig vor, dass ihr Geburtstag der Firma-Weihnachtsfeier nachsteht, da ich zweimal dem Organisationsteam angehörte. Dieses Jahr nahm ich meinen Resturlaub zum Anlass, mir ganz für ihren Geburtstag frei zu nehmen und etwas zu planen. Ich schmiedete heute einen Plan für eine Überraschungsparty bei mir. Schließlich sollte ihre Wohnung nicht im Chaos hinterlassen werden, wenn sie am nächsten Tag arbeiten muss. Sie hat keinen runden Geburtstag, aber das spielt keine Rolle. Jetzt muss ich nur noch an die Telefonnummer ihrer besten Freundin kommen. Eine Frau mit gleichem Namen hatte ich bereits angerufen, aber es war leider nicht die Gesuchte :-) Das wird nicht einfach und es steht mir noch bevor.
So gesehen habe ich nicht direkt heute etwas “Gutes” für jemanden gemacht, aber größere und aufwändigere gute Taten brauchen eben eine frühzeitige Planung :-)

Dafür haben mein Sohn und ich wieder gebastelt: Nämlich ein Herbstwindlicht. Das muss nun trocknen und nach der Fertigstellung verschenken wir es an meine Mutter, bzw. seine Oma. Foto folgt hoffentlich noch.

About these ads